Saum vom Shirt #swag
DIY,  Kleidung,  Nähen

Shirt #swag von fashiontamtam: 1 nices Shirt

Teil 2 der Reihe “Basics für meinen Kleiderschrank”. Heute stelle ich euch mein neues T-Shirt nach dem Schnitt #swag von fashiontamtam vor. Der Schnitt steht schon lange auf meiner To-Sew-Liste, denn in der deutschsprachigen Nähszene wird es oft wegen seiner guten Passform angepriesen. Ich habe also hohe Erwartungen! Ob diese erfüllt werden, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

Ein vielversprechender Schnitt

Über das Shirt #swag von fashiontamtam habe ich auf verschiedenen Blogs schon viel Gutes gehört, zum Beispiel bei Hilli Hiltrud, Nora in HH und La Baverese. Außerdem verfolge ich Lisas Arbeit schon lange bei Instagram und mag ihre unterhaltsamen Stories mit vielen wertvollen Nähtipps.

Gerade bin ich dabei meinen Schrank mit Basics zu füllen. Und da der Schnitt sowieso schon lange in den Tiefen meines Schnittmusterordners schlummert, habe ich die Gelegenheit genutzt und das Shirt aus einem grauen Jerseystoff genäht.

Selbstgenähtes Basic Shirt

 

Das Nähen

Das Shirt besteht aus fünf Schnittteilen. Es kommt ohne viel Schnickschnack daher und ist recht einfach zu nähen. Wie man das eben von einem Basic erwartet. Die Teile waren mit der Overlock ruck zuck zusammengenäht.

Der Saum

Gesäumt habe ich das Shirt wie mein Basic Tee(n) im letzten Beitrag. Ich zeige euch hier nochmal Schritt für Schritt, wie ich es genau gemacht habe:

  1. Saum mit der Overlock versäubern.
  2. Saum umbügeln.
  3. Mit der Zwillingsnadel säumen.

Dadurch bekommt das Shirt einen tollen Look, fast wie mit der Coverlock genäht.

Das Halsbündchen

Das Bündchen liegt richtig schön an und schlägt keine Wellen. Durch die Knipse im Schnittmuster konnte ich es an den richtigen Stellen an den Ausschnitt stecken und beim Nähen gleichmäßig dehnen. Das Bündchen habe ich knappkantig abgesteppt und dazu meinen Lieblingsfuß – den Knappkantfuß – verwendet. So wird der Abstand von der Stoffkante zur Naht schön gleichmäßig. Lediglich die Stichlänge würde ich nächstes Mal etwas länger einstellen. Genäht habe ich übrigens in Größe S.

Basic Shirt #swag von fashiontamtam

Fazit – ein cooles, einfaches Shirt

Obwohl ich während des Nähens die ganze Zeit einen Ohrwurm österreichischer Qualitätsmusik hatte, bringt das #swag echt Spaß. Mit dem Ergebnis bin ich mega zufrieden! Das Shirt sitzt locker und sieht lässig aus. Trotzdem sieht es nicht nach Schlabberlook aus und hat eine tolle Passform.

Gerade ist es viel zu kalt, um das #swag ohne Hemd oder Cardigan zu tragen. Aber ich freue mich schon auf den Sommer, wenn ich es bestimmt sehr häufig ausführen werde. Zugegeben ist ein einfaches graues Shirt auch etwas langweilig, aber ich bin trotzdem unglaublich stolz drauf, weil es überhaupt nicht selbstgemacht aussieht. Mein nächstes #swag ist auch schon in Planung, das wird dann etwas spektakulärer – versprochen!

Shirt Swag Saum

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen