Kleiner Geldbeutel mit Reißverschluss.
DIY,  Nähen

So geht’s: Reißverschluss sauber einnähen

Werbung | Die Stoffe wurden mir von Tillisy zur Verfügung gestellt.

In diesem Beitrag lernst du, wie du einen besonders sauberen Abschluss bei Reißverschlusstäschchen nähen kannst. Diese Methode ist gut für Anfänger geeignet, die zum ersten Mal einen Reißverschluss verarbeiten. Ich zeige anhand meines kleinen Geldbeutels, wie’s geht.

Schon vor einiger Zeit hat mir eine Blogleserin, die den kleinen Geldbeutel nach meiner Anleitung genäht hat, einen Kommentar hinterlassen: Sie habe an den Reißverschlussenden Stoffstücke eingenäht, sie fände den Abschluss so schöner. Per Mail kamen später auch Bilder, die ich wirklich hübsch fand. Das wollte ich auch mal ausprobieren!

Geldbeutel aus Kunstleder und Strukturcanvas

So nähst du den Reißverschluss sauber ein

Du benötigst zwei kleine Stoffstücke in der Breite des Reißverschlusses (bei meinen Reißverschlüssen sind das 2,75 cm) und einer Länge von 3,5 cm.

Den Endlosreißverschluss schneidest du 2,5 cm kürzer zu als die Stoffseite, an die er angenäht wird. Beispiel: Die Seite vom kleinen Geldbeutel ist 15 cm breit, also schneidest du den Reißverschluss auf eine Länge von 12,5 cm zu.

Nähe die offenen Reißverschlussenden mit ein paar Handstichen zusammen, damit sie unter der Nähmaschine nicht auseinandergleiten.

Materialübersicht um Reißverschluss zu versäubern
Reißverschluss am offenen Ende mit Handstichen versäubern

Lege die Stoffstücke rechts auf rechts auf den Reißverschluss und nähe sie mit einer Nahtzugabe von 1 cm an.

Klappe die Stoffstücke um und steppe sie knappkantig entlang der Bruchkante ab.

Abgesteppter Reißverschluss
Zeigt den abgesteppten Reißverschluss von hinten.

Nun kannst du den Geldbeutel wie gewohnt zuende nähen.

So sieht der Geldbeutel nach dem Einnähen des Reißverschlusses aus.
So sieht der eingenähte Reißverschluss von hinten aus.

Natürlich kannst du so auch die Enden von Federmäppchen, Kulturtäschchen, Handtaschen und vielen mehr versäubern.

Dieses Bild ist ein Link zur Anleitung des Geldbeutels.

Ich habe zum direkten Vergleich den kleinen Geldbeutel mit und ohne den sauberen Abschluss genäht. Auf den ersten Blick gelingen mir die Reißverschlussenden auch ohne die Stoffstreifen gut. Schaut man aber genauer hin, sieht man eine kleine Falte auf der einen Seite. Außerdem verschwinden die Seiten des Reißverschlusses nicht ganz genau parallel im Stoff. An der gleichen Stelle bildet sich bei der Methode mit den kleinen Stoffstücken ein kleines Dreieck, das wirklich hübsch aussieht.

Hier bekommst du die Stoffe

Die kleinen Geldbeutel, die ich für diesen Beitrag genäht habe, sind aus einem toll strukturierten Canvas und einem passenden Kunstleder von Tillisy. Etwas festere Stoffe eignen sich besonders gut für einen stabilen und langlebigen Geldbeutel. Hier findest du Tillisy-Stoffe in deiner Nähe.

Reißverschluss auf zwei Unterschiedliche Art und Weise verarbeitet.

Reißverschlussenden mit und ohne Versäuberung

Geldbeutel selber nähen mit Stoffen von Tillisy

Selbstgenähter Geldbeutel aus Canvas und Kunstleder

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen